SAN JUAN PEÑA KLOSTER

San Juan de la Peña (San Chuan d'a Peña) ist ein spanisches Kloster. In den äußeren Pyrenäen (Sierras Exteriores Pirenaicas), südwestlich der Stadt Jaca, erhebt sich die Sierra San Juan de la Peña.

An diesem seit 1920 zum Landschaftsschutzgebiet ernannten Platz treffen auf ungewöhnliche Art und Weise einige faszinierende landschaftliche, historische und kulturelle Werte zusammen. Hier findet sich das wohl wichtigste hochmittelalterliche Kloster Aragons.

Im Kloster San Juan de la Peña ist nicht nur laut Legende der heilige Gral verwahrt worden, sondern man findet im Innern auch einen großartigen romanischen Kreuzgang sowie eine Gruft der Könige Aragoniens.

1998 wurde die Klosteranlage zum geschützten Baudenkmal ernannt.